Mit dem Fahrrad unterwegs: Auf Notfälle vorbereitet sein

Kind unterwegs Panne Notfall Unfall

Bei Ausflügen mit dem Fahrrad, können leider immer mal wieder Defekte am Fahrrad und Kinderfahrrad aufkommen, selbst, wenn Sie Ihrem Kind schon das beste Kinderfahrrad gekauft haben. Um diese bestmöglich zu reparieren, empfehlen wir Ihnen, immer Notfallwerkzeuge mitzuführen. So können Sie kleinere Defekte beheben und Ihr Fahrrad wieder fahrtauglich machen. Um gegen Defekte vorbereitet zu sein, empfehlen wir Ihnen, folgende Materialien mitzuführen:

  • Schraubendreher (Kreuzschlitz und Schlitz)
  • Luftpumpe (mit dem passenden Ventil)
  • Flickzeug-Set
  • Schlauch (Reifengröße des Fahrrads beachten) + Reifenheber
  • Imbusschlüssel (von 2mm bis 10mm)
  • Putzlappen
  • Kettenspanner
  • Kettennieter
  • Speichenschlüssel (14G & 15G)

Es werden ebenfalls Multifunktionswerkzeuge angeboten, die platzsparender und leichter mitzuführen sind. Wir empfehlen Ihnen ebenfalls Handschuhe mitzuführen, sodass Ihre Hände nicht verunreinigt werden.

Zum Radfahren gehört leider nicht nur das Vergnügen – auch Gefahren wie Stürze und Unfälle gehören dazu – wenn auch selten. Umso wichtiger ist es, dass Ihr Kind auch schon im frühen Alter sich an das Stürzen „gewöhnt“ und es übt. Hier gilt, lieber im langsamen Tempo und geringer Fallhöhe, als mit schnellem Tempo und hoher Fallhöhe.

Die häufigsten Fahrradpannen unterwegs können ein platter Reifen, ein Kettenriss oder ein Riss der Schaltzüge sein. Mit den oben genannten Materialien können diese reparieren – auch hier gilt: Übung macht den Meister!

Fahrradreparatur unterwegs

Die am meisten vorkommende Fahrradpanne ist ein platter Reifen. Wir möchten Ihnen zeigen, welche Schritte einzuhalten sind:

  1. Das entsprechende Rad ausbauen
  2. Den Mantel mit einem Reifenheber entfernen
  3. Aus dem Mantel den Schlauch herausnehmen
  4. Um das Loch im Schlauch zu finden, den Schlauch aufpumpen (Wenn Wasser in der Nähe ist, den Schlauch eintauchen. Die Luftblasen enttarnen den Riss)
  5. Aufrauen der Stelle, die geflickt werden muss
  6. Auf dieser Stelle Kleber auftragen und den Flicken aufkleben
  7. Prüfen, ob keine Luft durchkommt
  8. Schlauch wieder in den Mantel einführen
  9. Den Reifen mit dem Reifenheber auf die Felge montieren
  10. Den Reifen(schlauch) aufpumpen
  11. Das entsprechende Rad wieder an das Fahrrad montieren

Um wirklich gut vorbereitet zu sein, haben Sie auch immer ein ERSTE-HILFE-SET dabei. So können Sie garantieren, zum Beispiel eine Erstversorgung der Wunde zu behandeln, um weiteren Schmerzen oder Infektionen vorzubeugen. Zu der Grundausstattung eines ERSTE-HILFE SET gehören unter anderem eine Rettungsdecke, Desinfektionsmittel, Wund– und Heilsalbe, Pflaster, Schere und Verbandszeug. Dies sollte übrigens auch immer dabei sein, wenn Sie Ihrem Kind das Fahrradfahren beibringen.

Ein weiterer wichtiger Tipp von uns ist Antimückenspray. Gerade während der warmen Jahreszeit ein Muss auf langen Fahrradtouren, um nicht am ganzen Körper zerstochen zu werden. Sonnenschutzmittel ist ebenfalls ein Muss, um einem Sonnenbrand vorzubeugen – BESONDERS WICHTIG BEI KLEINEN KINDERN.

Leave a Reply